Ausstellung
Richard Rother
Programm
Druckgrafik

Der Holzschneider Richard Rother
Die Geburt Richard Rothers, des wohl bekanntesten Holzschneiders aus Mainfranken, jährt sich im Jahr 2015 zum 125. Mal. Aus diesem Anlass präsentiert die Stadt Kitzingen in zwei Teilen das umfangreiche druckgrafische Werk des Künstlers.
Die filigran ausgearbeiteten Holzschnitte Rothers sind bis heute weithin bekannt und beliebt. Mit einfachen grafischen Mitteln verstand er es das Wesen der Menschen in der mainfränkischen Landschaft zu erfassen und in launigen und humorvollen Bildern in Holz zu schneiden. Mittels seiner zahlreichen unvergleichlichen Darstellungen von Häckern, Winzern und Weingenießern trug er entscheidend dazu bei, den Bekanntheitsgrad des Frankenweins wesentlich zu steigern.

Die Stadt Kitzingen beherbergt den künstlerischen Nachlass Richard Rothers. Im ersten Teil der Ausstellung wurden aus der Fülle seiner Arbeiten die Exlibris-Werke besonders in den Mittelpunkt gestellt. Mit nahezu 300 verschiedenen Motiven wurde die Schaffenskraft und die Kreativität Rothers demonstriert und beleuchtet.
Weniger bekannt sind die Arbeiten Rothers aus der Zeit von 1920 bis 1950. Diesen bislang nicht in der Öffentlichkeit gezeigten Werken war der zweite Teil der Ausstellung gewidmet. Mit einer Gegenüberstellung der Zeitgeschichte und der Biografie Richard Rothers, angereichert mit zahlreichen Erläuterungen zur Kunstproduktion im Dritten Reich, wurde dem Publikum erstmals die Gelegenheit gegeben sich ein eigenes Bild von dieser Schaffensperiode des Künstlers zu machen.
Die zweigegliederte Jubiläumsausstellung trug damit dazu bei den bereits 1980 verstorbenen Holzschneider Richard Rother wieder ins Bewusstsein zu rufen und die Relevanz seiner Arbeiten in neuem Licht zu sehen.

Anlässlich der Ausstellung erschienene Begleitbücher

Für die Liebhaber und Sammler der Druckgrafik von Richard Rother dokumentieren zwei Begleitbücher die Ausstellungsfolge und versorgen den Leser mit zusätzlichen Informationen.
Ein neu erstelltes Werkverzeichnis mit Abbildungen der Exlibris-Drucke bildet den Mittelpunkt des ersten Bandes. Detailliert wird das Leben Richard Rothers nachgezeichnet und die handwerkliche Technik des Holzschnittes beschrieben.

Den druckgrafischen Arbeiten Richard Rothers in den Jahren 1920–1950 ist der zweite Band gewidmet. Nahezu unbekannt sind die Werke der frühen Schaffensperiode Rothers, während der er die Druckgrafik als künstlerisches Ausdrucksmittel für sich entdeckte. Neben einer Vielzahl von Grafiken zu Familienanlässen schuf er auch zahlreiche Holzschnitte mit Bezug zur politischen Situation seiner Zeit.
Richard Rothers künstlerische Biografie und seine zunehmende Verflechtung mit den NS-Kadern wird der kulturpolitischen und zeitgeschichtlichen Entwicklung im Dritten Reich in einer sachlich-kritischen Betrachtung gegenübergestellt.

Dieser Band ist ausverkauft!

Der Katalog EXLIBRIS kann direkt per mail bestellt werden unter mail@richardrother-kitzingen.de.
Preis: 20,-

Aus Beständen von Privatsammlern können hier einige Druckgrafiken erworben werden.


Impressum

v>

kReturn()" csclick="CFBCDB605">